×

Konto erstellen

Profilinformationen

Login-Daten

oder Login

Vorname ist ein Pflichtfeld!
Nachname ist ein Plichtfeld!
Telefonnummer ist ein Pflichtfeld!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
E-Mail Adresse ist ein Plichtfeld!
This email is already registered!
Passwort ist ein Pflichtfeld!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Bitte akzeptieren Sie die AGB's!
Email oder Password ist falsch!

Pettenkofer Gerhard, Homöopathie der Selbstorganisation

Artikelnummer: 154

Verfügbarkeit: Auf Lager

Pettenkofer Gerhard, Homöopathie der Selbstorganisation

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

33,00 CHF
Beschreibung

Details

Homöopathie der Selbstorganisation

Begründung einer empirisch-wissenschaftlichen Homöopathie-Forschung

Abseits von den Entdeckungen der naturwissenschaftlichen Medizin hat die Homöopathie unspektakulär bei vielen Menschen erstaunliche Heilungsprozesse eingeleitet. Dennoch wird der Begriff Homöopathie nicht nur häufig falsch gebraucht. Viel schwerer wiegt der Vorwurf der Unwissenschaftlichkeit, dem die Homöopathie permanent ausgesetzt ist und der nicht zuletzt dazu geführt hat, dass die Therapie meist nicht von der Krankenkasse erstattet wird.

Dieses Buch eröffnet der Homöopathie den lang verschlossenen Weg in die Gemeinschaft der Wissenschaften. Denn modernste Forschungen über Selbstorganisationsprozesse des Lebens können eine Grundlage bieten für eine empirisch-wissenschaftliche Erforschung der homöopathischen Arzneimittelwirkungen.

Vor dem Hintergrund aktueller Wissenschaftstheorien untersucht Gerhard Pettenkofer den wissenschaftshistorischen Kontext, in dem die Homöopathie sich entwickelt hat und in dem sie heute praktiziert und gelehrt wird. Mit Hilfe der kritischen Methode formuliert er die Aussagen des Organons neu und macht die Thesen Hahnemanns der empirischen Forschung zugänglich.

So entsteht die Grundlage für ein Netzwerk von Homöopathen, die gemeinsam den neuen Weg einer empirisch-wissenschaftlichen Homöopathieforschung beschreiten können, um diese bewährte Therapieform aus dem Schattendasein der Unwissenschaftlichkeit herauszuführen zum Nutzen zahlreicher Patienten.

282 Seiten, kartoniert

ISBN: 978-3-7905-0916-8

Zusätzliche Information

Zusätzliche Information

Lieferzeit2-3 Tage
Bewertungen